decker head

Getrennt lernen, Gemeinschaft leben – Die parallele Monoedukation

Informatik zum Anfassen
Musik ist bei uns Teil der Lebenswelt Schule
Physikalische Zusammenhänge spielerisch lernen
Schule als Lebensraum

Am Gymnasium St. Michael gestalten und erleben Mädchen und Jungen das Schulleben gemeinsam, lernen in der Sekundarstufe I hingegen in getrennten Klassen. Mädchen und Jungen haben in der Regel eine andere Herangehensweise an Themen und setzen sich mit neuen Inhalten auf ihre individuelle Art auseinander. Außerdem entwickeln sie sich in der Pubertät – also besonders in den Jahren der Sekundarstufe I – sehr unterschiedlich. Dem tragen wir mit getrenntem Unterricht Rechnung.

„Lass es wachsen!“ 

Der Grundgedanke der Ordensgründer Pierre Fourier und Alix le Clerc  – „Lass es wachsen!“  – steht seit jeher für kontinuierliche Erziehung der Mädchen und ist auch tragend für unsere Jungenbildung. Erst im Wahlpflichtbereich II in den Jahrgangsstufen 9 und 10 unterrichten wir abgesehen vom einstündigen Projektband im Jahrgang 6 erstmalig koedukativ – und in der Sekundarstufe II ohnehin.

Wir unterstützen Mädchen gezielt, 

  • ihre Identität als Frau in der heutigen Zeit zu finden und zu bejahen.
  • ihre mathematischen, informationstechnischen und naturwissenschaftlichen Fähigkeiten zu entfalten.
  • ihre Verantwortung in Kirche, Staat und Gesellschaft zu erkennen und wahrzunehmen.
  • ihre spezifischen Fähigkeiten wie soziale Aufgeschlossenheit und schöpferische Begabung zu entfalten und Sorge für die Umwelt und Verantwortung für das Leben zu übernehmen.

Wir unterstützen Jungen gezielt, 

  • ihre Identität als Mann in der heutigen Zeit zu finden und zu bejahen.
  • indem wir auf jungenspezifische Interessen und Verhaltensmuster eingehen.
  • ihre Lesekompetenz und ihre sprachlichen Fähigkeiten zu entfalten.
  • ihre Verantwortung in Kirche, Staat und Gesellschaft zu erkennen und wahrzunehmen.
  • indem wir sie in ihren sozialen Kompetenzen stärken, in ihrer schöpferischen Begabung fördern und sie anleiten, Sorge für die Umwelt und Verantwortung für das Leben zu übernehmen.
  • indem wir ihren motorischen Bedürfnissen Raum und Zeit geben.

Termine

17 Juni
Schülerbetriebspraktikum Jg. 9
Datum 17.06.2024 - 28.06.2024
17 Juni
Sozialpraktikum EF
17.06.2024 - 28.06.2024
24 Juni
Kennenlernnachmittag
24.06.2024 15:15 - 16:15
25 Juni
"Tag für Afrika"
25.06.2024