Teilnahme am Landeswettbewerb „Philosophischer Essay" - Forderkurs Philosophie in den Jahrgangsstufen 8/9

Philowettbewerb

Henriette Mayer und Annika Bade wurden beim Essaywettbewerb 2013 ausgezeichnet.

Gerade die neuen Formen der Schriftlichkeit wie der Essay bieten den Schülerinnen eine gute Möglichkeit zu größerer geistiger Selbstständigkeit in der Auseinandersetzung mit jeweils vier vorgegebenen philosophischen Fragestellungen bzw. Aphorismen. Dem Ausschreibungstext der Bezirksregierung entsprechend soll sich die ganz persönliche Stellungnahme durch argumentative Überzeugungskraft, Konzentration (Fokussierung), Kohärenz (innere Stimmigkeit), Philosophie-Kenntnisse (aber nicht isolierte Wissenswiedergabe) und Originalität auszeichnen. Denn im Unterschied zu einem wissenschaftlichen Aufsatz und einer Facharbeit ist ein Essay kürzer und formal freier. Er kann durchaus subjektiv sein und (Denk-)Anstoß erregen.
In der Vergangenheit haben sich schon wiederholt Michaelsschülerinnen in diesem Wettbewerb qualifiziert. Im Schuljahr 2005/2006 gelang es Christina Müller sogar mit ihrem Essay zu einem Zitat aus Robert Musils „Der Mann ohne Eigenschaft" einen 1. Platz zu belegen.

 

 

Philosophie als Angebot in der individuellen Förderung der Jahrgangsstufe 8/9

 

Philosophie Urkunde

„Was macht die Zeit, wenn man sie anhält?"

Einladung zum Selber-Denken und Weiter-Fragen
„Was in deinem Leben hat wirklich Bedeutung? Woher weißt du, dass die Wirklichkeit kein Traum ist? Wen meinst du, wenn du „Ich" sagst? Im Forderkurs „Philosophie" wollen wir gemeinsam über wichtige Lebensfragen nachdenken.
So kann man sich um Einsicht in das bemühen, was uns wichtig ist. Viele Menschen haben solche Einsichten „Weisheit" genannt, und daher kommt auch das Wort „Philosophie". Sophia ist nämlich das griechische Wort für Weisheit, und ein „Philo"soph ist ein Freund der Weisheit: Er weiß, wie wichtig durchdachte Lebens- und Wertehaltungen sind und wie sehr man sich um sie bemühen muss. Die Philosophie behandelt Fragen, die sich die Menschen schon seit Jahrtausenden stellen, die aber jeder für sich neu durchdenken sollte, um für sein Leben einen Sinn zu finden.
Dabei können wir voneinander lernen und die Dinge auch aus anderen Blickwinkeln sehen.
Ihr werdet sicher auch noch andere wichtige Fragen finden als die, die ich formuliert habe.
Neue Fragen erfordern neues Nachdenken und machen uns selbst-bewusst. Wir erfahren, dass es auf unsere Meinungen und unser Urteil ankommt und dabei lernen wir uns nicht nur untereinander immer besser kennen, sondern auch uns selbst."

Erzbistum Paderborn realschule neu Grundschule St. Michael kloster neu LOGO Foerderverein St Michael Paderborn 108 LOGO VeSch St Michael Paderborn 108 Talent
dommusik neu mädchenkantorei neu bdkj neu museum neu liborianum neu tsc neu Bernhardinum
fhdw neu youtube neu DKMS neu 2017 mensa neu ionet neu  schule zukunft neu arbeitsagentur

Impressum

Datenschutzerklärung