Musikerinnen und Musiker des Gymnasiums St. Michael stimmen auf Weihnachten ein

Weihnacht2014DSC 0101

Ein buntes Programm erwartete die Zuhörer im Dezember abends in der voll besetzten Franziskanerkirche beim jährlichen Adventskonzert der Musikgruppen des Gymnasiums St. Michael. Domorganist Tobias Aehlig eröffnete das Konzert mit einer eindrucksvollen Improvisation über „Tochter Zion“. In wechselnden Besetzungen schlossen sich Chorbeiträge an von Mittel- und Unterstufenchor, der Mädchenkantorei, der Klasse G8a und dem Instrumentalensemble des Jahrgangs 6. Klänge des Advents und der Weihnacht stimmten Eltern, Lehrerinnen und Lehrer sowie Gäste auf die besinnliche Zeit ein.

 

Weihnacht2014DSC 0142

Die Mädchenkantorei beeindruckte durch Professionalität, saubere Intonation und differenzierte Tongebung. Die Sängerinnen folgten dem einfühlsamen Dirigat von Domkantorin G. Sichler-Karle, das die auf hohem Niveau dargebotenen Sätze der internationalen Chorliteratur modulierte, unterstützt durch T. Aehlig am Klavier. Die Chöre und die Instrumentalgruppen des Gymnasiums brachten Weihnachtsmusik aus aller Welt zu Gehör und beeindruckten durch ihr Engagement und die Vielfalt der Lieder. Der Domorganist beschloss nach einem gemeinsam mit dem Publikum gesungenen „Macht hoch die Tür“ das Konzert mit der Toccata op.23 von F. de la Tombelle, wobei er die klanglichen Möglichkeiten der Orgel in der Franziskanerkirche überzeugend auszuloten wusste.

Das Publikum bedankte sich mit lautstarkem Applaus für dieses Konzert, mit dem nicht nur auf Weihnachten eingestimmt wurde, sondern auch das Jubiläumsjahr zum Gedenken an den Heiligen Pierre Fourier (Ordensstifter und Pädagoge) eingeläutet wurde. Auch ist dieses Konzert war ein weiterer Meilenstein auf dem Wege der gelungenen Kooperation der Schulen St. Michael und der Dommusik. Es lässt auf weitere Höhepunkte hoffen!

Weitere Impressionen finden Sie in der Galerie.

Text: K. Deinhard-Messerschmid
Fotos: TH. Harnischmacher